Rechtsanwalt Max Malkus

Ausbildungsbiografie Rechtsanwalt Malkus

2009 – Zentralabitur
(Schüler*innensprecher; Lobende Erwähnung jüd. Mus. Westf. ’09; Fa-Wi-S ’08).
2009 – Studium der Rechtswissenschaften, Westfälische Wilhelms- Universität Münster (Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung).
2011 – Rechtspraktikum Abrahams & Gross INC., Kapstadt, Südafrika.
2012 – Juristische Zusatzausbildung am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM) (Landeskompetenzzentrum) im Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht sowie im Gewerblichen Rechtsschutz.
2015 – Erste Prüfung am Oberlandesgericht Hamm; Diplom – Jurist Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Münster.
2015 – Juristischer Vorbereitungsdienst in Freistaat Sachsen, Rechtsreferendar am Oberlandesgericht Dresden, Stammdienststelle Landgericht Leipzig (Aussage- und Vernehmungspsychologie, Mediation).
2015 – Referendarstationen Strafrechtsstation Staatsanwaltschaft Leipzig, Abteilung IV Straftaten von Jugendlichen und Heranwachsenden sowie Dezernat 617 Straftaten gegen den inneren Frieden, Staatsschutzsachen und sonstige politisch motivierte Strafsachen.
2016 – Referendarstationen Verwaltungsstation Landesdirektion Sachsen, Zentrale Ausländerbehörde Sachsen
(Chemnitz)
.
2017 – Referendarauslandsstation Burkardt & Partner Rechtsanwaelte, Shanghai, Volksrepublik China.
2017 – Zweite Juristische Staatsprüfung am Oberlandesgericht Dresden, Befähigung zum Richteramt.
2019 – Fachanwaltslehrgang zum Miet- und Wohnungseigentumsrecht und Berufsbegleitendes Studium Immobilienrecht (LL.M.), Real- Estate.

Engagement und Ehrenämter und Mandate

2003 – Jugendforum Marl (Kinder- und Jugendrat NRW, Projekt „free 16″; Auszeichnung für Herausragendes Soziales Engagement; Berlin 08 Festival für junge Politik) .
2004 – [‘solid] NRW, (Landessprecherinnenrat, LAK/BAK Shalom, Delegierter European Social Forum London ’04, Athen ’06, Landes- und Bundesdelegierter).
2006 – Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (Stadtverbandsvorsitz Marl, Mitglied des Kreisvorstandes Recklinghausen, Landes und Bundesdelegierter).
2007 – Betzavta – Trainer (dt. Miteinander) Gustav Stresemann Institut Bad Bevensen, Akademie Führung und Kompetenz der Ludwig Maximilians Universität München, Kurse u.A. VHS Marl.
2009 – Ratsherr Stadt Marl (Westf.), Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied im Ausschuss für Kultur und Weiterbildung, Mitglied des Ältestenrates der Stadt Marl, Mitglied im Integrationsrat der Stadt Marl, Mitglied der Finanzkommission der Stadt Marl.
2009 – Aufsichtsrat der Neuen Marler Baugesellschaft mbh.
2013 – Sachverständiger Beobachter im Begrenzten Architektenwettbewerb Quartiersbebauung Grevener /Steinfurter Straße, Münster (Ausloberpreis 2015 der Architektenkammer NRW, 1. Preis im Begrenzten Architektenwettbewerb).
2015 – Ziviler Beobachter der Menschenrechtslage in Chiapas – bei dem Menschenrechtszentrum Fray Bartolomé de Las Casas (Mexiko).
2019 – Stadtbezirksbeirat Leipzig Süd-Ost.